Mostviertel Radwege Stellplatz Deutschland Mostvierte Radwege
Mostbaron-Radtour


Beschreibung:

Diese Tour ist nur für sportliche Radfahrer geeignet weil es einige sehr steile Anstiege gibt.


Route: Start: beim MostBirnHaus in Stift Ardagger
  1,2 km Habersdorf 25,3 km Perbersdorf
  2,3 km Ennsfeld 26,2 km Neuhofen an der Ybbs
  3,4 km Viehdorf 31 km Ulmerfeld/Hausmening
  5,2 km Schiltdorf 33,5 km Neufurth
  8 km Obermhof 34,4 km Mauer
  8,7 km Seisenegg 35,7 km Öhling
  10,9 km Hart 38,6km Flachsberg
  12,2 km Matzendorf 40,7 km Oberzeillern
  13,9 km Leutzmannsdorf 42,3 km Zeillern
  17,6 km Euratsfeld 43,6 km Schörghof
  20,4 km Stelzenberg 44,7 km Zeitlbach
  21,4 km Panhalm 46,4 km Stepfanshart
  23,4 km Kotlehen 48,2 km Pfaffenberg
  24,6 km Mitterberg 49,3 km Ziel Stift Ardagger

Streckenlänge: 49,3 km
Strassenbelag: Asphalt  
Bergauf: 552 hm  
Bergab: 539 hm  
Profil: mittel bis schwer  
Beschilderung: schlecht
     
Sollten die zuständigen Stellen den Radweg neu beschildern bitte ich sie es mir mitzutelen

Info zum Radweg Plan Mostviertel

Anschlussradwege Donauradweg
  Moststraßen-Radtour

Sehenswertes MostBirnHaus
  Stift Ardagger

Beschilderung
der Strecke:
 

Durch die Ortschaften ist der Radweg allgemein sehr schlecht beschildert.
Nach Leutzmannsdorf bei der Ybbsbrücke sollte man links fahren es war aber kein Schild vorhanden deshalb bin ich gerade weitergefahren bis Euratsfeld wo ich Einheimische fragen musste wo es weitergeht.
In Öhling nach der Ortstafel links Richtung Zeillern fahren kein Schild
In Zeillern fehlen einige Tafeln immer gerade weiterfahren
Bei Kilometer 45,7 rechts abbiegen Richtung Stepfanshart bis zum Ziel in Stift Ardagger habe ich kein Hinweisschild mehr gesehen


Kommentar zur Beschilderung

Folgen Sie diesem Zeichen auf den Schildern
Für die sinnlosen Beschilderungen mit Route 102 oder 103 oder 138 usw.) wo sich sowieso kein Radfahrer auskennt ist genug Geld vorhanden aber für die Mostbaron-Radtour fehlt dann das Geld für eine Beschilderung das man als Radfahrer diese Tour fahren kann ohne das man bei jeder Kreuzung auf den Plan schauen muss um nicht den Weg zu verfehlen.
Bei dieser Tour haben sie mindestens 10 Tafeln mit verschieden Nummern und wenn das Pickerl von der Mostbaron-Radtour fehlt weis man nicht mehr ohne Plan weiter.

Kommentare: Mitteilung von Erich am 30 August 2014
  Hallo Alfredo,
nachdem mir schon öfters deine realistischen Bewertungen der RW geholfen haben, eine kurze Rückmeldung zum "Mostbaron-RW" im Mostviertel (vorgestern probiert)
- nach wie vor gilt deine Kritik zu den unverständlichen Nummern
- hat man sich einmal eine Nummer gemerkt, beginnt bei der nächsten Kreuzung wieder das Ratespiel, weil es gar keinen Hinweis gibt
- die Bezeichnung Mostbaron-RW gibt es offenbar gar nicht mehr auf den Schildern
- zumindest rund um Amstetten gibt es Tafeln mit einer Art T-Kreuzung wo im Kreuzungspunkt eine sogenannte Kontennummer eingetragen ist (also z.b. 68) - da ich nirgends einen Hinweis fand ob es links oder rechts oder geradeaus zu einem anderen Knoten geht, keine Hilfe (ausserdem hab ich nirgends (internet, Beschreibungen von Tourismusbüros...) einen Hinweis gefunden, wo denn diese Knoten auf einer Karte zu finden sind bzw. ob z.b.die 60-er eine Route darstellen oder sonst ein Sinn dahinter ist.

Danke jedenfalls für deine Homepage, die für meine Radtouren in Oö und Umgebung immer sehr hilfreich sind. Ich hoffe du machst hier weiter!


 Strecke abgefahren mit dem Rad von Alfredo am 12 Juni 2010.
Weihnachtskrippen
Radwege Oesterreich Mostviertel
  Impressum/Datenschutz